Choreo Tanz Projekt

tanzen - spielen - ausprobierend choreographieren
„Das Choreo-Tanz-Projekt ist eine Kunstvermittlungsform für Erwachsene ab 18 Jahre bis ca. 60 Jahre. Sie beinhaltet ein wöchentliches Treffen von 2,5 Std., in denen es ein Tanztraining gibt und anschliessend ein künstlerischer Prozess erfolgt, in dem miteinander eine Choreographie erarbeitet wird. Das Resultat wird zum gegebenen Zeitpunkt öffentlich präsentiert.“
Der Abend beginnt mit ca. 75 Minuten Training, danach geht es in die choreographische Arbeit. Ein Quereinstieg ist nach Rücksprache mit dem Leiter möglich, Schnuppern jederzeit kostenlos möglich.
Leitung: Sebastian Gibas
Assistenz: Andrea María Méndez Torres

SEBASTIAN GIBAS
wurde in Essen / Deutschland geboren und studierte Zeitgenössischen Tanz an der Folkwang Universität der Künste. Anschließend arbeitete er als Bühnentänzer im Folkwang Tanzstudio mit Auftritten in Asien, Nah-Ost und Europa, am Staatstheater Oldenburg und von 2009 bis 2014 am Theater St. Gallen unter der Leitung von Marco Santi. Zusätzlich war und ist er in Schauspielproduktionen und in eigenen Projekten als Choreograph und Pädagoge tätig.
Er ist Gastdozent für Handlungskompetenzen an der Universität St. Gallen (HSG), unterrichtet Anfänger und Profis in Contact Improvisation, und ist Dozent in den Bereichen Choreographie und Improvisation in den Ausbildungen Tanzpädagogik / Bewegung & Tanz / Technik Tanz Improvisation an der Danielle Curtius Schule, wo er auch das Kursprogramm leitet und organisiert. Im Rahmen seines derzeitigen Studiums zum Schulheilpädagogen an der PHSG arbeitet er im Schulheim Kronbühl mit Schwerbehinderten, wo er den „Tanzraum“ ins Leben gerufen hat und im Sonderschulheim Bad Sonder in Teufen, als Lehrer und Klassenassistent mit verschiedenen künstlerischen Projekten. Neben den künstlerischen und pädagogischen Arbeiten macht er Reiki, „das System zur Seinsforschung– Ousia“ nach Nona Simakis und sammelte Erfahrungen in Bujinkan Budo Taijutsu, Kung Fu, verschiedenen Schauspielprojekten im TV und Bühnenbereich.
www.Sebastian-Gibas.com
 
ANDREA MARÎA MÊNDEZ TORRES
Wurde in Bucaramanga, Kolumbien geboren. Von 1999 bis 2003 studierte sie Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen, Deutschland. Im Anschluss erhielt sie ein Engagement im Folkwang Tanz Studio unter der Leitung von Henrietta Horn, wo sie u.a. mit Choreografen wie Eun Me Ahn (Korea), Rodolpho Leoni (Brasilien), Michèle Anne und Thierry de Mey (Brüssels) arbeitete, und mit deren Stücke auf verschiedenen Bühnen in Europa, Afrika und Asien getanzt hat. Mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch trat sie als Gasttänzerin für die Produktion "Le Sacre du Printemps"  bei Gastspielen im Opernhaus Wuppertal, Theater Sadlers Well in London und Opernhaus von Peking auf.  Während der Saison 2008-2009,  hat sie am Stadttheater Osnabrück gearbeitet.  Von August 2009 bis Juli 2014  war sie festes Ensemblemitglied der Tanzkompagnie am Theater St.Gallen unter der Leitung von Marco Santi.  Jetzt arbeitet Sie als freischaffende Tänzerin,  Lehrerin und Choreographin.
www.andrea-maria-mendez-torres.com

ACSA
Facebook
AIKIKAI